Contents
Veit Heiduschka: Sommer war es
[kunstwerk] krastal: die ersten fünfzig Jahre

Haus der Geschichte Österreich: 100 × Österreich
August Sarnitz: Relationen: Texte und Bauten
Markus Hochgerner: Grundlagen der Psychotherapie
View this email in your browser
Selten wird der Lauf der Zeit so sichtbar wie im Herbst. Gerade eben stand alles noch im Saft, doch plötzlich ist abgeerntet und vor dem Fenster weht der erste Sturm die Blätter von den Bäumen.
Viele Blätter wurden in den vergangenen Monaten auch von typic produziert, und eine kleine Auswahl meiner Lieblingsbücher aus der letzten Zeit soll hier vorgestellt werden – beginnend mit einem sehr feinen Bändchen, dessen Titel gerade passender nicht sein könnte.

Sommer war es

Oft sind es die zarten Dinge, die einen am stärksten in ihren Bann ziehen – wie hier das kleinformatige, schmale Lyrikbändchen des Filmproduzenten Veit Heiduschka, der eine Sammlung elegischer Gedichte herausgegeben hat. Klassisch wie der Schauplatz Griechenland ist die Ausstattung: Leineneinband, naturweißes Werkdruckpapier, Serifenschrift. Aus der Gegenwart grüßen der einzeilige Titel und die linksbündige Pagina.
»Sommer war es« ist im Eigenverlag erschienen.

Mein Beitrag: Umschlaggrafik, Innengestaltung, Korrektorat, Herstellung


Veit Heiduschka: Sommer war es. Wien – Berlin 2018. 110 * 190 mm; 88 Seiten; Papier: Munken pure 120 g; Schrift: Minion Pro

die ersten fünfzig jahre

Im beschaulichen Kärntner Krastal treffen sich jeden Sommer Steinbildhauer, um zusammen zu arbeiten. Dieses Symposium hat sich nun zum 50.  Mal gejährt, was Anlass war für einen umfangreichen Katalog, der nicht nur die Bildhauerinnen und -hauer des Jubiläumsjahres ausführlich würdigt, sondern  auch über Aktionen im Video- und Performancekunstbereich berichtet. Abgerundet wird der Band von einer Chronologie aller Symposien seit 2008, als der letzte runde Geburtstag gefeiert wurde.
Erschienen ist »die ersten fünfzig jahre« im Eigenverlag, zu beziehen bei [kunstwerk] krastal, c/o Peter H. Schurz (office@schurzundpartners.at).

Mein Beitrag: Konzeption, Beratung, Umschlaggrafik, Innengestaltung, Grafiken der Skulpturen, Bildbearbeitung, Herstellung


[kunstwerk] krastal (Hg.): die ersten fünfzig jahre. Einöde bei Villach – Wien 2018. 216 * 260 mm; 240 Seiten; Papier: IQ Print Offset 140 g; Schriften: Minion Pro, Brother 1816

100 × Österreich

Nach vielen und langen Abstimmungsgesprächen ist ein Buch entstanden, auf das ich besonders stolz bin: Das Haus der Geschichte Österreich in der Neuen Hofburg krönt seine baldige Eröffnung mit einem umfangreichen Essayband, für dessen Gestaltung ich an Bord geholt wurde. Aus dem ursprünglichen Plan – eine klebegebundene Broschur ohne Klappen – wurde ein fadengeheftetes Hardcover mit elegant-poppigem Kraftpapierüberzug in Leinenhaptik und Goldprägung, um den feierlichen Anlass auch nach außen zu transportieren.
Seinen Titel verdankt der Band der Anzahl der Autorinnen und Autoren, die zu 100 verschiedenen Stichworten aus 100 Jahren Republik 100 Texte verfasst haben.
»100 × Österreich« erscheint bei Kremayr & Scheriau, zu beziehen in der lokalen Buchhandlung.

Mein Beitrag: Konzeption, Beratung, Umschlaggrafik, Innengestaltung


Monika Sommer, Heidemarie Uhl, Klaus Zeyringer (Hg.): 100 × Österreich. Neue Essays aus Literatur und Wissenschaft. Wien 2018. 170 * 240 mm; 424 Seiten; Papier: Munken Lynx 120 g; Schriften: ITC New Baskerville, Equitan Sans

Relationen: Texte und Bauten

Architekt, Architekturhistoriker und Theoretiker August Sarnitz stellt in diesem Band neben seinen Bauten auch viele publizistische Arbeiten rund um Architektur und Stadtentwicklung vor. Er zeigt in diesem Buch mit Hunderten Farbabbildungen erstmals sein Œuvre als Autor, Designer, Ausstellungsgestalter, Architekt und Fotograf.

»Relationen: Texte und Bauten« erschien bei Birkhäuser und ist in der lokalen Buchhandlung erhältlich.

Mein Beitrag: Umschlaggrafik, Innengestaltung


August Sarnitz: Relationen: Texte und Bauten. Basel 2018. 170 * 240 mm; 240 Seiten, durchgehend 4-farbig; Papier: Munken Lynx 120 g; Schriften: ITC Stone Serif, ITC Stone Sans

Grundlagen der Psychotherapie

Gar nicht im visuellen Fach spielt dieses Buch, und dennoch bereitete die Arbeit daran großes Vergnügen, denn wer Buchstaben liebt, ist für knochentrockene Fließtexte mit zahlreichen unterschiedlichen Formaten immer zu haben.
»Grundlagen der Psychotherapie« ist ein umfassendes Kompendium und Lehrbuch für die Psychotherapieausbildung und bietet auch für Laien viel interessante Information.

»Grundlagen der Psychotherapie« ist bei Facultas erschienen und in der lokalen Buchhandlung erhältlich.

Mein Beitrag: Umschlaggrafik, Innengestaltung, Piktogramme


Markus Hochgerner (Hg.): Grundlagen der Psychotherapie. Lehrbuch zum Psychotherapeutischen Propädeutikum. Wien 2018. 170 * 240 mm; 672 Seiten, durchgehend 2-farbig; Papier: Offset weiß 80 g; Schriften: Minion Pro, Myriad Pro, DIN Condensed
Share
Tweet
Forward
+1
Read Later
Copyright © *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, All rights reserved.
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

Our mailing address is:
*|HTML:LIST_ADDRESS_HTML|* *|END:IF|*

unsubscribe from this list    update subscription preferences 

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*